14.08.2019

BASF Tennisclub gewinnt auch im letzten Spiel der Saison und beendet die Saison auf Platz 2

Super Saison mit einem Auswärtssieg gekrönt

Das Team der 2.Bundesliga Süd vom BASF Tennisclub schaut zufrieden auf die Saison 2019 zurück. In die Saison sind die Herren perfekt mit einem 9:0 Sieg gegen Wiesbaden gestartet. Lediglich am 2.Spieltag mussten sie sich ersatzgeschwächt gegen den ‚aktuellen‘ Tabellenführer der 2.Bundesliga aus Rosenheim geschlagen geben. Eine am Ende starke Punktebilanz von 14:2 sorgte für den verdienten 2.Platz. Am letzten Spieltag traf das Team auswärts auf den TC BW Oberweier. In den Einzeln konnten Kuhn (7:6(8)/6:1), Lamasine (6:3/7:5), Härteis (7:5/6:3) sowie Schneider (6:4/7:6(7) ihr Match in jeweils zwei Sätzen gewinnen. Der starke Benjamin Hassan musste sich dieses Mal tapfer gegen Salman geschlagen geben mit 3:6/4:6. Denis Gremelmayr spielte eine super Saison mit einer Bilanz von 6:2 in den Einzeln, dennoch musste er sich ebenfalls im letzten Saisonspiel geschlagen geben. Er verlor den Krimi gegen Adrian Obert im Match Tie-Break mit einem spektakulärem 15:17 mit leider dem besseren Ende für Obert (6:4/2:6/15:17). Bei den Doppeln spielten Hassan/Lamasine groß auf und holten mit einem 6:3/6:3 den Sieg für den Tennisclub. Kuhn/Schneider verloren in zwei Sätzen mit 5:7/2:6. Im letzten Doppel spielten Hirschmüller/Baumann im ersten Satz haben sie ganz knapp mit 7:6(3) verloren, im zweiten Satz kamen sie immer besser rein und gewannen mit 6:3. Das Match Tie-Break ging hin und her, doch schlussendlich verloren sie mit 10:8. Trotzdem siegten die Herren mit 5:4 im letzten Saisonspiel und krönten eine „fast“ perfekte Saison. Auch in diesem Jahr haben die Spieler der Mannschaft für den Club wieder einmal alles auf dem Platz gegeben. Aus sportlicher Sicht hervorzuheben ist unter anderem: Benjamin Hassan, der Neuzugang spielte eine bärenstarke Saison: seine Bilanz in den Einzeln 6:2 und in den Doppeln 7:0. Das ganze Team zeigte eine super Saison und kann stolz auf sich sein: 7 Siege und nur eine Niederlage bedeuten die Vizemeisterschaft. Vielleicht aber wird die Mannschaft des BASF Tennisclub doch noch Meister, da im Match gegen Rosenheim ein Protest eingelegt wurde: Die Doppelaufstellung der Gegner wurde mit einer fünf minütigen Verspätung abgegeben und dies entspricht nicht den Regeln. Bereits in den Jahren zuvor wurden seitens der Oberschiedsrichter die Regeln auf unserer Anlage immer wieder sehr streng ausgelegt. Wir halten Sie auf dem Laufenden!