Spitzentechnologie für Olympische Spiele in Rio 2016


Der Deutsche Olympische Sportbund fördert Smartphone App Technologie für Deutsche Olympiamannschaft und Sportvereine

(Frankfurt am Main/Mannheim) Für die deutsche Olympiamannschaft geht es vom 5. bis zum 21. August 2016 in Rio um die Medaillen. Mit dabei, die neueste mobile Spitzentechnologie in Gestalt der Olympia App des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB). Diese bietet einen brandaktuellen Informationskanal rund um die deutsche Mannschaft. Neben Terminen und Echtzeit-News via Push-Nachrichten, die der Nutzer nach seinen Interessen selbst konfigurieren kann, beinhaltet die App u.a.:
• Digitale Visitenkarten der deutschen Sportler, • Eine Medaillen-Alarm Funktion • Die aktuelle Leistungsbilanz des deutschen Teams (Medaillenspiegel) • Eine Tagevorschau und Zeitplan • Aktuelle Bildergalerie mit Impressionen aus Rio • Social-Media Ecke
Die App kann kostenlos im Apple-App-Store und bei GooglePlay unter „Olympiamannschaft - Rio 2016“ heruntergeladen werden.

Entwickelt wurde die App im Auftrag des DOSB (Deutsche Olympische Sportbund) von dessen Technologiepartner der vmapit GmbH mit Sitz im MAFINEX Technologiezentrum in Mannheim. Der Technologiekern basiert auf einer Spezialentwicklung des Mannheimer Startups, die diese unter der Marke „Appack.de“ neben Unternehmen auch Vereinen zur Verfügung stellt.
Neben der aktuellen App für Rio kooperiert der DOSB seit 2015 mit der Mannheimer Softwarefirma. Anlässlich der diesjährigen Olympischen Spiele in Rio unterstützt der DOSB gemeinsam mit vmapit 450 weitere Sportvereine bei der Entwicklung und Einführung einer eigenen Vereinsapp. Ca. 450 Sportler gehen in Rio für Deutschland an den Start: 450 neue Vereinsapps sollen den organisierten Sport auch zu Hause in Deutschland zur Seite gestellt werden, modern mit seinen Mitgliedern zu kommunizieren, ehrenamtliche Tätigkeiten erleichtern und Mehrwerte für den Verein schaffen. Bis 20.12.2016 können alle interessierten Vereine aus der Region an der Aktion teilnehmen. Die ersten 450 Anmeldungen werden berücksichtigt.

Die als Pilotprojekt bereits 2015 im Rahmend er Aktion „1000 Apps für 1000 Vereine“ begonnene Technologieförderung des DOSB wurde in den letzten Monaten mit überwältigender Resonanz angenommen und wird nun für weitere Vereine sowie mit neuen App-Funktionen ausgebaut. Jede Vereinsapp ist sowohl für iPhone als auch für Android-Smartphones erhältlich und wird in den jeweiligen Stores zum Download bereitgestellt. Die Kosten für die Konzeption, Entwicklung, das Design und die Veröffentlichung sowie zukünftige Weiterentwicklungen der Plattform werden für alle Teilnehmer der Aktion von den Kooperationspartnern DOSB und vmapit übernommen. Lediglich die laufenden Betriebs- und Updatekosten sind vom Verein (oder durch einen Sponsor) zu tragen. Teilnehmende Vereine werden für den Einsatz des neuen Kommunikationskanals ihrer App kostenlos von Profis beraten und geschult.

Jeder Sportverein kann in seiner Vereinsapp ein umfangreiches Modul- und Funktionsset nutzen, das ständig weiterentwickelt und auf dem neuesten Stand der Technik gehalten wird. Welche Funktionen der Verein einsetzen möchte, entscheidet jeder Verein selbst: Aktuelle Vereinsinformationen, Trainingspläne, eine interaktive Karte mit Sportstätten, Ergebnisdienste, ein Fan-Reporter-Modul, Chat-Gruppen für Vereinsmitglieder und Teams, eine Sponsorenplattform, geschützte Bereiche für ausgewählte Nutzergruppen, ein VIP-Kartenmodul, ein Terminmanagement-Modul sowie Echtzeit News via Push-Nachrichten sind nur einige der zahlreichen Einsatzmöglichkeiten. Infos rund um Sportdeutschland, die Olympiamannschaft und Sportdeutschland.tv ergänzen die Vereinsapp. Über ein browserbasiertes Content-Management-System (CMS) kann der Verein - auch ohne besondere IT-Vorkenntnisse - die Inhalte seiner App jederzeit, schnell und unkompliziert ändern.

Die App wird in Absprache mit dem Verein von dem Softwareunternehmen vmapit GmbH konzipiert und gemäß dem jeweiligen Vereinsauftritt individuell gestaltet. Für ein modernes Design steht im CMS der App zudem ein umfangreicher Bildpool an fertig konfigurierten Sportmotiven der Bildagentur picture alliance – dem Fotopartner des DOSB – zur Verfügung, der bei Bedarf dauerhaft genutzt werden kann.

Mit der Aktion profitieren Sportvereine mit minimalem Aufwand von der neuesten App-Technologie und können gleichzeitig ihren Partnern und Sponsoren eine neue Plattform zur Interaktion mit den Vereinsmitgliedern anbieten.

Weitere Infos zur Vereinsapp-Aktion des DOSB sind unter http://www.sportdeutschland.de/vereinsapp im Internet abzurufen.

Um an der Aktion „450 Apps für 450 Vereine“ teilzunehmen, können interessierte Vereine folgendes Kontaktformular nutzen: http://www.sportdeutschland.de/vereinsapp/kontaktformular/


Über DOSB
Der DOSB (Deutsche Olympische Sportbund) ist die Dachorganisation des Sports in Deutschland und vereint 98 Mitgliedsorganisationen mit 90.000 Vereinen und rund 27 Millionen Mitgliedschaften. Damit ist der organisierte Sport die größte Bürgerbewegung unseres Landes. Der DOSB engagiert sich für den Breiten-, Freizeit- und Gesundheitssport und erfüllt auf dem Gebiet des Spitzensports auch seine Aufgaben als Nationales Olympisches Komitee. Der DOSB ist die Beratungs- und Servicestation seiner organisatorisch, finanziell und fachlich selbstständigen Mitgliedsorganisationen: 16 Landessportbünden, 34 olympischen Spitzenverbänden, 28 nichtolympischen Spitzenverbänden und 20 Verbänden mit besonderen Aufgaben. Er vertritt ihre Interessen gegenüber den Institutionen der Europäischen Union, Bund, Ländern und Gemeinden.

Über vmapit
Die vmapit GmbH ist Softwareanbieter für Unternehmen und hat sich auf die Entwicklung mobiler Web- und App-Lösungen zur Prozessoptimierung spezialisiert. Seit 2010 hat vmapit mit appack.de eine der ersten nativen Smartphone-App-Plattformen für Firmen und Vereine entwickelt. Das Unternehmen konzipiert Software für Konzerne, Verlage, öffentlich rechtliche Rundfunkanstalten aber und gerade auch für kleine und mittelständische Unternehmen.

Über picture alliance
Die dpa Picture-Alliance GmbH mit Sitz in Frankfurt/Main ist als 100%iges Tochterunternehmen der dpa Deutsche Presse-Agentur – der größten deutschen Nachrichtenagentur – auf dem Gebiet der Bildproduktion, -Dokumentation und -Vermarktung eine der führenden Bildagenturen in Deutschland. Die Agentur betreibt unter www.picture-alliance.com ein Contentportal mit aktuell 40 Mio. Bildern, Grafiken und Videos von 200 Partneragenturen weltweit zu Themen wie Nachrichten, Politik, Sport, Wirtschaft über Kunst, Historie, Natur und Reise bis hin zu Lifestyle, Wellness, Entertainment und Stock. Die picture alliance ist darüber hinaus Medienpartner und offizielle Fotoagentur der Stiftung Deutsche Sporthilfe, sowie offizieller Fotopartner des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) und des Deutschen Behindertensportverbandes (DBS).

appack Technologie für Deutsche Olympiamannschaft