Geschichte Mannheimer Juden im Dritten Reich

Vmapit GmbH entwickelt Smartphone Applikation für das Stadtarchiv Mannheim

„Verdrängt und Ausgeplündert. Mannheimer Juden im Dritten Reich“, so lautet der Titel der Bild- und Audiowalk-App, die das Stadtarchiv Mannheim in Zusammenarbeit mit dem Leibniz-Institut für Europäische Geschichte in Mainz und dem Fachbereich Geoinformation und Vermessung der Stadt Mannheim veröffentlicht hat.

In zehn Stationen in der Innenstadt und sieben Stationen in der Neckarstadt werden beispielhaft die Verdrängung der Mannheimer Juden aus Gesellschaft und Wirtschaft und ihre fortschreitende Verfolgung und Ermordung dargestellt.

Die Spurensuche per Smartphone basiert auf einer wissenschaftlichen Studie von Dr. Christiane Fritsche aus dem Jahr 2013. Neben dem Buch bietet die App nun ein weiteres Medium, das bewusst eine andere Zielgruppe erreichen will. Die direkte Interaktionsmöglichkeit mit dem Smartphone Nutzer macht dabei den Unterschied zu herkömmlichen Kommunikationsmedien. Im Gegensatz zu klassischen Medien, die nur „One-Way-Kommunikation“ erlauben, bieten Apps die Chance, mobil und in Echtzeit zu interagieren.

Die App kann per Smartphone oder Tablet-PC im AppStore oder Google Play Store kostenlos heruntergeladen werden.

Juden